Wirkungsweise der Diamant-Mikrodermabrasion

 

Die Diamant-Mikrodermabrasion ist eine sanfte Modifikation der Hauterneuerung, die für alle Hauttypen sowie für Mann und Frau gleichermaßen geeignet ist. Unterschiedliche Diamant-Behandlungsköpfe werden je nach Hautbild über die Epidermis geführt. Dabei werden abgestorbene Hautzellen abgetragen und mittels Vakuum abgesaugt.

Im Vergleich zu einem klassischen Peeling erfolgt mit dieser Methode eine gezielte, chemiefreie und absolut kontrollierte Abtragung von Hornschicht, Pigmenten oder Narben.

 

Durch das sanfte Abtragen der Epidermis können folgende Hauteffekte erzielt werden:

 

  • Verminderung von Cellulite und Dehnungsstreifen
  • Verminderung von Pigmentflecken
  • Die Elastizität und Festigkeit der Haut nimmt zu
  • Aktivierung der hauteigenen Collagen- und Elastinproduktion
  • Verringerung von Mimikfalten
  • Verfeinerung des Hautbildes

Reduktion von:

  • Altersflecken
  • Faltentiefe und sichtbare Verbesserung bei Narbenbehandlungen
  • großporiger, unreiner und fettiger Haut
  • Akne und Aknenarben

 

Weitere Möglichkeiten:

  • Behandlung von Augenfältchen (Krähenfüße)
  • Unterdruckmassage mit Sofort-Straffungs-Effekt
  • Vorbereitung zur Aufnahme von hochwertigen Wirkstoffen
  • Postoperative Anwendung

 

Unmittelbar nach der ersten Behandlung zeigt sich ein rosiges, glatteres Hautbild mit einem spürbar feinerem Aufbau und gleichmäßigerem Teint.

 

Für ein optimales Resultat sind je nach Hautzustand und Behandlungsziel 6 bis 8 Sitzungen empfehlenswert.

Bei mehrfacher Applikation erreicht man eine stetige Regeneration des Aussehens und der Hautstruktur.