Die Pflege Ihrer Haut ist uns wichtig!                           Deshalb arbeiten wir in unserem Institut nur mit der hochwirksamen medizinischen BioTech Cosmetic von Belico ohne fragwürdige Inhaltsstoffe.                                                 Etwas genauer hin­schauen lohnt sich auf jeden Fall.

Prüfen Sie Ihre Kos­me­tik­präpa­rate!
Zahl­reiche Kos­me­tik­her­s­teller stellen den raschen Effekt in den Vor­der­grund.

So werden zum Bei­spiel Sili­kone ver­wendet, welche Falten füllen. Für die Kundin ist dies ein rasch sicht­barer Erfolg. Lang­fristig bekommt die Haut jedoch keine Luft zum Atmen und deren natür­liche Rege­ne­ra­tion wird negativ beein­flusst. Auf Dauer können Haut­schäden ent­stehen.

Die glei­chen Eigen­schaften haben die aus Erdöl gewon­nenen Mine­ralöle und -wachse. Diese glätten zwar die Hau­t­ober­fläche, können aber außerdem die Poren ver­stopfen und damit Unr­ein­heiten för­dern. Lesen Sie mehr........


Was hat in einem Kosmetikprodukt nichts verloren?

Mineralöle:

Mineralöle und Mineralwachse werden aus Erdöl gewonnen. Sie können die Poren verschließen und die Mitesserbildung fördern. Erdölbausteine stehen außerdem unter Verdacht krebsauslösende Eigenschaften zu haben.

Silikone:

können einen Plastiktüteneffekt bewirken und die Eigenfunktionen der Haut beeinträchtigen.

Parabene:

stehen unter Verdacht Krebs auszulösen. Außerdem haben Parabene ein hohes Allergiepotential.
Parfum:

gehört zu den häufigsten Allergieauslösern.
PEG:

sie stören die Funktion der Hautbarriere und können irritierend wirken. Zudem können sie die Mallorca-Akne (Sonnenallergien) fördern.

 

Belico enthält keine dieser Inhaltsstoffe. Belico setzt auf wertvolle Naturöle, Vitamine, Pflanzenextrakte und innovative Wirkstoffe zur Hautbildverbesserung.

Erst wenn all diese Kriterien erfüllt sind, freut sich die Haut.

Parabene

 

Gefährliche Wirkstoffe in der Kosmetik.

 

Lesen hierzu folgenden  aktuellen Artikel.

 

Kosmetik-hersteller

Kosmetikhersteller zwischen  Verantwortung und Gewinnstreben!

Lesen Sie hierzu folgenden  aktuellen Artikel.